Kategorie: Resonanz

»Künstliche Intelligenz. Fatale Schlagseite. Die Gesellschaft muss sich beim Thema KI stärker einmischen« Manfred Ronzheimer in der taz zum Alpbacher Jahrbuch Künstliche Intellegenz und der Pressepräsentation

In der taz vom 29.08.2018 wird die KI Debatte aufgegriffen: http://www.taz.de/!t5025529/ »Debatte über Künstliche Intelligenz Fatale Schlagseite Die Gesellschaft muss sich beim Thema KI stärker einmischen. Vor allem beim Gestalten der sich jetzt bildenden Anwendungsstrukturen. BERLIN taz | Die Diskussion…

»Jetzt kommen Turbodenker und Cyborgs« derStandard über Neuroenhancement Interviewt vom Standard zur Zukunft von Neuro-Enhancement und künstlicher Intelligenz (Beitrag vom 25.08.2018)

Selina Thaler hat mich für ihren spannenden Beitrag im Standard zur Zukunft von Neuroenhancenment und künstlicher Intelligenz befragt. Jetzt kommen Turbodenker und Cyborgs Selina Thaler 25. August 2018  Ritalin, LSD in Mikrodosen und Implantate, die das Gehirn mit künstlicher Intelligenz…

»Künstliche Intelligenz: Europa fehlt digitale Infrastruktur« Pressepräsentation des Jahrbuch der Alpbacher Technologiegespräche 2018 im Presseclub Concordia am 16.8.2108

Resonanz zurPressepräsenation: TECHNOLOGIE IM GESPRÄCH 2018: KÜNSTLICHE INTELLIGENZ – Jahrbuch zu den Alpbacher Technologiegesprächen 2018 -Hrsg.: Hannes ANDROSCH | Wolfgang KNOLL | Anton PLIMON Berichte   APA – Künstliche Intelligenz: Europa fehlt digitale Infrastruktur 16.08.2018 Wien/Alpbach (APA) – Diese Meldung…

Technologie im Gespräch: Künstliche Intelligenz Interview zu künstlicher Intelligenz im Jahrbuch zu den Alpbacher Technologiegesprächen

Matthias WEBER / Petra SCHAPER-RINKEL | »Unsere Fähigkeit, sich unser zukünftiges gesellschaftliches Leben vorzustellen, ist begrenzt« Interview in: Technologie im Gespräch 2018 – Künstliche Intelligenz: Jahrbuch der Alpbacher Technologiegespräche 2018 (Deutsch/Englisch), hrsg von  H. Androsch, W. Knoll, A.Plimon, Holzhausen 2018…

Blick in Technik-Zukunft – Erster Bericht für Abgeordnete einsehbar Meldungen zum erstem Monitoring Bericht Foresight und TA

Nentwich, M., Schaper-Rinkel, P. Capari. L. Gudowsky, N., Peissl, W.  Wasserbacher, 2017; Foresight und Technikfolgenabschätzung:  Monitoring von Zukunftsthemen  für das Österreichische Parlament, Wien, November 2017 Seit Mitte 2017 erhält das Parlament externe wissenschaftliche Unterstützung im Bereich Foresight und Technikfolgenabschätzung durch…

Neues Projekt: AIT-ExpertInnen beraten das österreichische Parlament Zum Auftakt eine Pressekonferenz im Österreichischen Parlament: Foresight und TA am Österreichischen Parlament

  Technologiepolitik ist heute Gesellschaftspolitik, denn Big Data, Biotechnologien und Industrie 4.0 werden die Gesellschaft fundamental verändern. Parlamente sollten daher die wichtigsten Institutionen für die langfristige Gestaltung der Rahmenbedingungen von Zukunftstechnologien sein. Und so freuen wir uns am AIT sehr,…

„Foresight and Technology Assessment for the Austrian Parliament”

The AIT and the Austrian Academy of Sciences will advise Parliament on the future(s) of technologies and societal change AIT_Schaper-Rinkel_Parlament_Foresight_en „Tomorrow Today“ on our Project/Study for the Austrian Parliament The Austrian Parliament will intensify the dialogue with scientific experts. Together…

DIe APA fragt mich und andere nach der Zukunft der Forschung

Einblicke in die Forschungszukunft Wohin steuert die Forschung, fragte APA Science ForscherInnen und WissenschaftsexpertInnen. Was sind die wichtigsten Einflussfaktoren für die Entstehung neuer Disziplinen? Wie wird sich die Wissenslandschaft verändern, und worauf sollte sich Österreich konzentrieren? Diese Frage wurden WissenschaftlerInnen…