Schlagwort: Gouvernementalität

Artikel Gen-ethischer Informationsdienst (GID): Produktion hypothetischer Zukünfte

GID: 218 - Juni 2013
Kritische Sozialwissenschaft

Schaper-Rinkel, Petra: Produktion hypothetischer Zukünfte – Heute ist sozialwissenschaftliche Expertise in die Innovationspolitik integriert und partizipative Verfahren sind institutionalisiert. Was heißt das für eine Perspektive der Kritik? (Schwerpunkt: Kritische Sozialwissenschaft. Gesellschaftliche Intervention oder Elfenbeinturm?) GID: 218/2013 (Zeitschrift: 21-23) Produktion hypothetischer…

Buchbeitrag 2012: Auf dem Weg zu einer neurowissenschaftlichen Gouvernementalität? Zu den Konturen einer neuen Emotionen-Politik

Politik und Emotionen

Schaper-Rinkel, P.(2012): Auf dem Weg zu einer neurowissenschaftlichen Gouvernementalität? Zu den Konturen einer neuen Emotionen-Politik, in: Politische Theorie und Emotion. F. Heidenreich and G. S. Schaal (Hg.). Baden-Baden, Nomos, 255-269, Buchbeitrag downloaden Petra Schaper-Rinkel Einleitung: Neurowissenschaftliche Interventionen im Kontext veränderter…

Gender in der Politischen Ökonomie der Neurotechnologien. Von der Kritik der Theorien zur Kritik der Praxen (Vortrag in der Ringvorlesung: „Sind wir nie modern gewesen? Gender in der technologisierten Leistungsgesellschaft“ am 17.05.2011 Universität Wien)

Öffentliche Veranstaltung im Rahmen der interdisziplinären Ringvorlesung  „Sind wir nie modern gewesen? Gender in der technologisierten Leistungsgesellschaft“ an der Universität Wien Koordination und Programm: Univ.-Prof.in Dr.in Sigrid Schmitz 17.5.2011 18:15 – 20:45 Uhr Susanne Lettow: Das Geschlecht in der Bioökonomie.…

Auf dem Weg zu einer neurowissenschaftlichen Gouvernementalität. Zu den Konturen einer neuen Emotionenpolitik (Vortrag, Hamburg, 14. März 2009)

Auf dem Weg zu einer neurowissenschaftlichen Gouvernementalität. Zu den Konturen einer neuen Emotionenpolitik (Vortrag, Hamburg, 14. März 2009) [Towards a neuroscientific governmentality?] Politik und Emotionen – Perspektiven der Politischen Theorie, Frühjahrstagung der DVPW, Helmut-Schmidt-Universität, Sektion für Politische Theorie und Ideengeschichte Abstract:…

Die neurowissenschaftliche Gouvernementalität. Re-Konfiguration von Geschlecht zwischen Formbarkeit, Abschaffung und Re-Essentialisierung (Buchbeitrag, 2007)

Petra Schaper-Rinkel (2007). Die neurowissenschaftliche Gouvernementalität. Re-Konfiguration von Geschlecht zwischen Formbarkeit, Abschaffung und Re-Essentialisierung. In: Irene Dölling,  Dorothea Dornhof, Karin Esders, Corinna Genschel, Sabine Hark (Hrsg.) Transformationen von Wissen, Mensch und Geschlecht. Ulrike Helmer Verlag 2007. 94-108 Einleitung Das Gehirn…

Die neurowissenschaftliche Gouvernementalität (Vortrag auf der Tagung: „Transformationen von Wissen, Mensch und Geschlecht“. Universität Potsdam – Europa Universität Viadrina, Potsdam, 9. – 10. Juni 2006)

Abstract des Vortrags auf der Tagung: „Transformationen von Wissen, Mensch und Geschlecht“. Universität Potsdam – Europa Universität Viadrina, Potsdam, 9. – 10. Juni 2006 Petra Schaper-Rinkel Die neurowissenschaftliche Gouvernementalität: Re-Konfiguration von Geschlecht zwischen Formbarkeit, Abschaffung und Re-Essentialisierung Das Gehirn gilt…